Liebe Gemeinde, liebe Freunde!

ich wünsche euch, wie mir: „Einen Sommer für die Seele!“
(Gedanken zu den Monatssprüchen Mai & Juli 2022)

Mai: „Ich wünsche dir in jeder Hinsicht Wohlergehen und Gesundheit,
so wie es deiner Seele wohlergeht.“  3. Johannes, Vers 2
Juli: „Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott.“  Psalm 42,3

Als ich diese Gedanken niederschreibe habe ich eine ausgedehnte Fahrradtour vorbei an blühenden Rapsfeldern im Zuge der „Stadtradeln“-Aktion hinter mir und dabei gemerkt, wie gut diese Erfahrung meiner Seele getan hat. Ich habe mir auf zwei Rädern ein Stück aufblühender Natur „erfahren“. Eine Strecke von gut 25 Kilometern, die ich sonst im Auto über Land in 20 Minuten „abreiße“. Die naturnahe Bewegung hat mir geholfen, nicht nur den Bewegungsdrang meines Körpers, sondern auch die Bedürfnisse meiner Seele zu erspüren. Ja, ich sehne mich nach Wärme, Sommer und Sonnenschein! Ich brauche nach bald zweieinhalb Jahren Pandemie und der oft pandemischen Bilderflut von Tod und Elend einfach Momente, in denen mein Durst nach Leben gestillt wird. Begegnungen mit dem Schöpfer in seiner Schöpfung, im fröhlichen Miteinander einer Feier oder in der Stille der Andacht und des Gebetes. Nicht nur für die Beter des 42. Psalms – nein, auch heute noch, ist die Fürsorge für meine Seele ein ganz persönliches Ding. Eine Sache zwischen mir und dem lebendigen Gott. Vor ihm darf ich meine Wünsche, meine Sehnsüchte, die Bedürfnisse meiner Seele ausbreiten – ja, sogar lautstark klagen: „Wie ein Hirsch schreit nach frischem Wasser, so schreit meine Seele, Gott, zu dir“ (so beginnt der Psalm 42). Er wird nicht schweigen, denn er hat sich in Christus zum „Hirten und Hüter unserer Seelen“ gemacht, der uns wie „verirrte Schafe“ sammelt (wie es Petrus in seinem ersten Brief verspricht). Wenden wir uns an ihn, damit dieser Sommer auch ein Sommer für unsere Seele wird, wünscht euch Pastor Kai-Uwe Marquard.

 

 

Gedanken zum Pfingstfest im zweiten Corona-Jahr Mai 2021

Ostergedanken 2021

Gedanken zum verschärften Lockdown mit einem Ausblick auf die Fastenzeit

Gedanken zur Adventszeit im Corona-Jahr 2020

Gedanken zum Lockdown und Ewigkeitssonntag im November 2020

Predigtfolien vom 11. Oktober als Gedankenanstoß

 

Herzlich Willkommen
Auf dieser Seite können Sie sich informieren über die
Evangelisch – Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) Elisabethfehn.

Jung & Alt …
… treffen sich regelmäßig in Gruppen ihres Alters
und wöchentlich gemeinsam zum Gottesdienst.

Solche & Solche …
… kommen zusammen, weil sie gemeinsam unterwegs sind,
verbunden durch unsern Herrn Jesus Christus.

Monatsspruch Mai 2022
Ich wünsche dir in jeder Hinsicht Wohlergehen und Gesundheit, so wie es deiner Seele wohlergeht.
3.Johannes 2